DI 22.8. / 20 Uhr

theater wrede+, Oldenburg

Engelsklänge

Das oh ton_ensemble spielt Werke von von Ali N. Askin, Ralf Berlage, Michael Reudenbach, Antoine Chessex, Frédéric Pattar, Beat Furrer und Luke Bedford.

MI 23.8. / 20 Uhr

Kunsthalle Lingen

Engelsklänge

Das oh ton_ensemble spielt Werke von von Ali N. Askin, Ralf Berlage, Michael Reudenbach, Antoine Chessex, Frédéric Pattar, Beat Furrer und Luke Bedford.

FR 1.9. / 21 Uhr

Spedition Güterbahnhof Bremen

Dreh mal um

Musik aus Kassetten und Platten unterbrochen von elegischem Gejammer. Mit dem Duo Doombruder, Christoph Ogiermann, Alexandre Bellenger und den Autistic Argonauts.

SO 3.9. / 11.30 Uhr

Speicherbühne Bremen

MusikHörDiskurs 2017

Brian Eno and Contemporary Art: Dietmar Kirstein erläutert Schnittstellen und Übergänge in Brian Enos musikalischem und künstlerischem Werk.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung

oh ton – Förderung aktueller Musik e.V.

oh ton konzentriert sich in seiner Arbeit auf die Kunstmusik der Gegenwart. Uraufführungen und Ersteinstudierungen neuester Werke, überwiegend komponierter Musik, sowohl anerkannter als auch unbekannter und junger Autoren, werden präsentiert. Ein umfangreiches Archiv auf der Internetseite www.ohton.de dokumentiert Veranstaltungen von rund 20 Jahren.

Der gemeinnützige Verein „oh ton Förderung aktueller Musik“ wurde 1990 gegründet. Die Mitglieder verbindet der Wunsch, häufiger aktuelle Musik zu hören und zu spielen, den Hörerkreis für zeitgenössische Klänge zu erweitern und Impulse für das örtliche und regionale Musikleben zu geben.

Seit 1990 präsentierte oh ton in über 700 Konzerten und verschiedenen Projekten international bekannte Komponisten, Interpreten und Ensembles sowie Musiker aus der Region. oh ton entwickelt künstlerisch ambitionierte Projekte auf höchstem Niveau und bezieht dabei künstlerisches Potenzial sowohl aus dem eigenen Umfeld als auch aus dem In- und Ausland ein. Ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Honorarkräften organisiert Konzerte, interdisziplinäre Projekte und diverse Vermittlungsangebote. Seit seiner Gründung engagiert sich oh ton in verschiedenen Netzwerken (lokal, regional, national und international) für die Kunstmusik der Gegenwart, arbeitet mit eingeladenen Gästen bzw. Gastensembles aus dem In- und Ausland. Außerdem ist oh ton Träger des 1994 gegründeten Kammerorchesters für neue Musik: oh ton-ensemble. Ein Teil der Veranstaltungen wird mit Partnern in Kooperation durchgeführt. Von 2002 bis 2006 wurde die Geschäftsstelle aus einem EU-Programm gefördert.

oh ton Förderung aktueller Musik e.V.
Katharinenstr. 1
26121 Oldenburg

Tel.: +49.441.776.736
Fax: +49.441.777.428
www.ohton.de
info@ohton.de




Förderer:

Klangpol