FR 2.9. und SA 3.9 / 20 Uhr

Güterbahnhof, Bremen

ganga gleishallen

Begehbarer Parcours aus 150 Lautsprechern mit Musik von Lou Cohen, Philip Corner, Mauricio Kagel, Hanna Hartman und Heins Hoffman-Richter.

SA 10.9. / 16 Uhr

Altes Gymnasium, Oldenburg

Spiegelungsräume

Kammerkonzert mit zwei Uraufführungen von Jost Nickel sowie Kompositionen von Waldram Hollfelder, Christoph J. Keller, Richard Marder und Hans Starnberg.

FR 16.9. / 19:30 Uhr

Hanse Wissenschaftskolleg, Delmenhorst

Science Konzert

Thomas Hell spielt aus Ligetis virtuosen »Études pour piano«. Prof. Eckart Altenmüller beleuchtet das Werk aus neurophysiologischer Sicht.

SO 25.9. / 11:15 Uhr und MO 26.9. / 19:30 Uhr

Oldenburgisches Staatstheater

Einsamkeit und Stille

Sinfoniekonzert im Rahmen von »25 Jahre oh ton« mit Werken von Erkki-Sven Tüür, George Benjamin, Luciano Berio und Beethoven.

FR 30.9. und SA 1.10. / 20 Uhr

Schwankhalle Bremen

KLANK / SPEHR: BORGSEIN - Episode A / B

Akustischer Essay über zeitgenössischen Alienismus – KLANK präsentiert eine historisch-kritische Ausgabe live.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung

LANGE NACHT DER MUSIK

Die LANGEN NACHT DER MUSIK findet seit 2013 jeweils im Juni als gemeinsame Großveranstaltung der bei klangpol zusammengeschlossenen Netzwerkpartner statt. An einem Abend präsentieren sich dabei die unterschiedlichen Partner mit ihren Ensembles und den dort jeweils aktiven Künstlerinnen und Künstlern in zahlreichen Kurz-Konzerten, Installationen und Performances. Bei freiem Eintritt wird dabei in konzentrierter Form die Szene der aktuellen Kunstmusik im Nordwesten erfahrbar, in ihrem ganzen Reichtum und ihrer enormen Vielfalt.

Nach zwei Veranstaltungen in Oldenburg 2013 und 2014 fand 2015 die LANGW NACHT DER MUSIK sowohl in Oldenburg als auch, unter dem Titel LANGE NACHT DER AKTUELLEN MUSIK, in Bremen statt. Dabei verwandelte sich die »Kulturmeile« am Wall in eine Freiluftbühne, auf der zum Hören, Verweilen, Flanieren und Entdecken einladen wurde mit über 40 Konzerte unter anderem in der Kunsthalle, dem Goethe Theater, dem Wallsaal und der Kirche Unser Lieben Frauen.

Die LANGE NACHT DER MUSIK findet regelmäßig im Rahmen des bundesweit vom Deutschen Musikrat veranstalteten »Tag der Musik« statt.

Das Programm der LANGEN NACHT DER MUSIK 2013 sowie eine Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.

Das Programm der LANGEN NACHT DER MUSIK 2014 sowie eine Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.


Ein Projekt der Netzwerkpartner von klangpol.

Weitere Informationen:
klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest
Koordination: Anna-Lena Meiners / Marina Krause
c/o Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg

Tel.: +49.441.2225.198
anna-lena.meiners@klangpol.de
marina.krause@klangpol.de
www.klangpol.de

Förderer:

Klangpol