klangpol Online-Angebote

Die Konzertreihe „Neue Musik in der Kesselhalle“ wird gefördert von:

Senator für Kultur Bremen, Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Waldemar Koch Stiftung



Eine Präsentation im Rahmen des Projekts »Was war, wenn nicht jetzt! – ANKK L, die Genese einer Band« von S.Y.L.K.E. e.V.

mit freundlicher Unterstützung von klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest


Zu Gast: Günter Heinz (Mathematiker und Musiker, Dresden), guenter-heinz.de

Mit George-Nicolas Wolff (Musiker, Musikologe und Mathematik-Kenner, Hamburg) und Dr. Arie Hartog (Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses, Bremen) 
marcks.de 

Musik: KLANK (Reinhart Hammerschmidt, Markus Markowski, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker) und Günter Heinz



Konzeption, Idee, Realisation: KLANK
 

Mit den JOURS FIXES im Bremer Gerhard-Marcks-Haus, die mit der Ausgabe #5 erstmals als TV-Magazin präsentiert werden, stellt sich KLANK mit seinen Gästen regelmäßig künstlerisch(en)-politische(n) Fragen der Gegenwart. 

JOUR FIXE ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von S.Y.L.K.E. e.V. und dem Gerhard-Marcks-Haus Bremen,

mit freundlicher Unterstützung des Senators für Kultur Bremen


Mitwirkende: Qi Chu, Alexander Derben, Siegrid Ernst, Reinhart Hammerschmidt, Stefan Lindemann, Ezzat Nashashibi, Maria Pelekanou, Johannes W. Schäfer, Juan Maria Solare, Yejun You (Komposition), Alexander Derben (Medienkunst)

Ein Projekt des Arbeitskreises Bremer Komponisten & Komponistinnen e.V.


Mitwirkende: Sebastian Venus (Synthesizer, Klavier), Hannes Clauss (Schlagwerk)

Ein Konzert im Rahmen der Reihe Gehörgänge in Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Kulturgenossenschaft Globe e.G. 


Leitung: Jochen Fried, Multimedia: Mirco Dalos

Ein Projekt des Blauschimmel Ateliers Oldenburg in Kooperation mit klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest, dem Institut für Musik der Universität Oldenburg sowie Oldenburg Eins. Gefördert von LAGS-Soziokultur aus Mitteln des Landes Niedersachsen, klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest und der Vereinten Oldenburger Sozialstiftung.


Ein Projekt des Edith-Russ-Hauses für Medienkunst Oldenburg in Kooperation mit der Landesbibliothek Oldenburg.

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Stiftung Niedersachsen, der Oldenburgischen Landschaft, klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest

sowie der HörTech gGmbH Oldenburg.