klangpol Programm

Auf unserer Programmseite finden Sie alle kommenden Veranstaltungstermine von klangpol und seiner Netzwerkpartner-Partner. Eine Übersicht über aktuell verfügbare Online-Angebote finden Sie hier. 

Für Informationen über aktuelle Veröffentlichungen unserer Netzwerkpartner klicken Sie hier. 


FR 11. Juni 2021 / 21.30 Uhr (für Eulen) / Kukoon im Park, Neustadtswallanlagen, Leibnizplatzpark

SO 13. Juni / 4.30 Uhr (für Lerchen) / Kukoon im Park, Neustadtswallanlagen, Leibnizplatzpark

Sceptical Birds

Konzert / Performance

 

»Sceptical Birds« ist eine Konzertperformance, die in der Dämmerung stattfindet - noch bevor die Stadt erwacht. Klang, Gesang und hereinbrechendes Licht bieten eine Kulisse für die Launen der Vögel. Die Performance sucht nach einem eigenwilligen Verständnis von Tiersprachen und den existentiellen Fragen, die sich in ihnen verbergen. Sceptical Birds singen nicht aus Freude, sondern weil sie etwas zu sagen haben.

Die bürgerliche Dämmerung bezeichnet diejenige Dämmerungsphase, in der das Lesen ohne künstliches Licht möglich ist. Mit ihrem Einsetzen treten die anderen Sinne gegenüber dem Sehen in den Hintergrund und die Dinge verlieren ihren zwielichtigen Charakter.

 

Mitwirkende: Jakob Bussmann (music / performance), Rahel Kesselring (scenography), Henrike Kohpeiß (dramaturgy), Hanna Steinmair (choreographic consulting)

 

Eintritt: 14 / 10 / 7 € (solidarisches Preissystem) / 3 € (Bremen-Pass, Kultursemesterticket)

Infos: www.schwankhalle.de, www.schwankhalle.de/service, ticket@schwankhalle.de, Tel. 0421 520 80 70

 

Eine Veranstaltung der Schwankhalle Bremen in Kooperation mit dem saasfee*pavillon Frankfurt am Main, gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Fonds Darstellende Künste aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 


DI 15. Juni 2021 / 20 Uhr / Stream aus der Kesselhalle Bremen auf Youtube oder Facebook

Crossover Techno

Konzert III in der Reihe »Neue Musik in der Kesselhalle« mit dem Ensemble New Babylon

 

Johannes von Buttlar (*1982): »Chamber Techno« (2021, Weltpremiere)

 

Das Ensemble New Babylon spielt Techno-Tracks von Johannes von Buttlar auf analogem Instrumentarium. Dabei verbindet es die Ästhetik der elektronischen Club- und Tanzmusik mit den Möglichkeiten eines Neue-Musik-Ensembles. Es entsteht ein filigraner Klangkosmos, der sich aus Minimal-Texturen und rhythmischer Vertracktheit, techno-typischen und für Neue Musik typischen Elementen zusammensetzt. Der oder die Dirigent*in wird durch Clicktracks ersetzt, die Instrumente werden verstärkt und verfremdet. Das Ensemble wird zum Schlagzeugapparat, die Musik wird perkussiv.

 

Ensemble New Babylon: Christian Pedro Vásquez Miranda (Flöte), Benjamin Fischer (Oboe), Martin Abendroth (Bassklarinette), Daria-Karmina Iossifova (Klavier), Tobias Hamann (Perkussion), Johannes von Buttlar (Simmons Drums). Johannes Haase (Violine), Esther Saladin (Violoncello), Riccardo Castagnola (Klangregie)

 

Streaming möglich auf Youtube, Facebook oder hier.

Eintritt frei oder »pay what you want« per paypal oder Banküberweisung: EthikBank / Ensemble New Babylon GbR / IBAN: DE83 8309 4495 0003 2800 20

Infos: www.ensemblenewbabylon.com/

 

Eine Veranstaltung des Ensemble New Babylon. Die Konzertreihe wird gefördert vom Senator für Kultur Bremen, dem Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, NEUSTART KULTUR, klangpol - Netzwerk Neue Musik Nordwest, der Karin und Uwe Hollweg Stiftung, der Waldemar Koch Stiftung und Radio Bremen.






Aufgrund der derzeitigen Situation veröffentlichen wir das klangpol-Programm der nächsten Monate unter Vorbehalt.

Über mögliche Änderungen, Verschiebungen oder Ausfälle informieren wir Sie an dieser Stelle sowie über unseren Newsletter.