LANGE NACHT DER MUSIK

Eine Erfolgsgeschichte

Die LANGE NACHT DER MUSIK findet seit 2013 jeweils im Sommer als gemeinsame Großveranstaltung der klangpol-Netzwerkpartner statt und entwickelte sich schnell zum Publikumsliebling. Gestartet in Oldenburg, wurde die LANGE NACHT dort bereits siebenmal mit großer Resonanz durchgeführt. Seit 2015 wurde sie auch zweimal erfolgreich in Bremen realisiert und soll dort ab 2021 ebenso wie in Oldenburg jährlich stattfinden. 

 

Bei der LANGEN NACHT präsentieren sich die unterschiedlichen Partner mit ihren Ensembles und den dort jeweils aktiven Künstler*innen in zahlreichen Kurz-Konzerten, Installationen und Performances. In konzentrierter Form wird die Szene der aktuellen Kunstmusik im Nordwesten erfahrbar, in ihrem ganzen Reichtum und ihrer enormen Vielfalt. 

 

Dabei verwandeln sich die Peterstraße in Oldenburg und die Bremer Innenstadt jeweils in eine »Kulturmeile«, auf der zum Hören, Verweilen, Flanieren und Entdecken eingeladen wird – mit bis zu 40 Konzerten an besonderen Orten drinnen und draußen. Die LANGE NACHT DER MUSIK fand in den ersten Jahren im Rahmen des bundesweit vom Deutschen Musikrat veranstalteten »Tag der Musik« statt.