DO 29.6. / 15.30 Uhr

HfK Bremen, Raum 0.32

Vortrag

Der spanische Komponist Benet Casablancas spricht über sein Werk.

FR 30.6. / 20 Uhr

Kulturkirche St. Stephani, Bremen

Portraitkonzert Benet Casablancas

Das Ensemble New Babylon spielt Solo- und Ensemblewerke von Benet Casablancas.

SO 2.7. / 17 Uhr

Schlossgarten Oldenburg

Neue Musik im Schlossgarten

Lieder aus der »Schönen Müllerin« von Franz Schubert. Mit Margit Kern (Akkordeon), Axel Porath (Viola) und Bernt Hahn (Rezitation).

SO 9.7. / 17 Uhr

Schlossgarten Oldenburg

Neue Musik im Schlossgarten

In seinem Solo-Programm stellt sich der Saxophonist Mark Lorenz Kysela neuen »Herausforderungen« solistischen Musizierens.

DI 22.8. / 20 Uhr

theater wrede+, Oldenburg

Engelsklänge

Das oh ton_ensemble spielt Werke von von Ali N. Askin, Ralf Berlage, Michael Reudenbach, Antoine Chessex, Frédéric Pattar, Beat Furrer und Luke Bedford.

MI 23.8. / 20 Uhr

Kunsthalle Lingen

Engelsklänge

Das oh ton_ensemble spielt Werke von von Ali N. Askin, Ralf Berlage, Michael Reudenbach, Antoine Chessex, Frédéric Pattar, Beat Furrer und Luke Bedford.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung

Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst ist eine im norddeutschen Raum einzigartige Einrichtung, die sich den Medien widmet, die das private wie das öffentliche Leben im 21. Jahrhundert prägen. In einem regelmäßig wechselnden Programm von Ausstellungen mit aktuellen Künstlern, die mit Technologien und Kommunikationsformen wie Video, Computer oder Internet arbeiten, setzt sich das Edith-Ruß-Haus mit einer wichtigen Strömung der gegenwärtigen Kunst auseinander. In Künstlergesprächen, Vorträgen und Workshops bietet sich die Möglichkeit die zunehmenden Präsenz neuer Medien in der Alltagswelt zu reflektieren. Das Stipendiatenprogramm und die medien_kunst_pädagogischen Workshops fördern den öffentlichen Diskurs zur Medienkunst ebenso wie zahlreiche regionale und überregionale Kooperationen.

Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst geht auf eine Stiftung der Oldenburger Studienrätin Edith Maria Ruß zurück, die der Stadt ihr Vermögen mit der Auflage vermachte, ein Haus „für Kunst im Übergang ins neue Jahrtausend" zu schaffen.

Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
Katharinenstr. 23
26121 Oldenburg

Tel.: +49.441.235.3208
Fax: +49.441.235.2161
info@edith-russ-haus.de
www.edith-russ-haus.de

Öffnungszeiten:
Di – Fr 14 – 17 Uhr
Sa + So 11 – 17 Uhr

Förderer:

Klangpol